Eigene Projekte

Die Atticus Veranstaltungsreihen

Ein lebendiges, weltoffenes, partizipatives, inklusives und vielfältiges Dresden und Sachsen ist uns wichtig. Mit den Projekten und Veranstaltungsreihen wollen wir einen Beitrag zu politischer und interkultureller Bildung leisten, der allen alteingesessenen und neu angekommenen Menschen in Dresden, Sachsen und Deutschland zugänglich sein soll.

„In welcher Gesellschaft wollen wir zusammen leben? Wie schaffen wir es, zu einem Miteinander zu kommen, in dem kein Mensch, gleich welcher Religion, Abstammung, sexueller Orientierung, Einkommen, Familienstand, Alter, physische oder psychischer Beeinträchtigung sozial benachteiligt wird?“

Im Rahmen mehrerer Veranstaltungsreihen mit ganz unterschiedlichen Gästen und Themen versuchen wir gemeinsam mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern Antworten auf diese Fragen zu finden.

Wir fördern partnerschaftliche und solidarische Entwicklungszusammenarbeit zugunsten menschenwürdiger Bedingungen in benachteiligten Regionen der Welt und Stärken das öffentliche Bewusstsein für deren Notwendigkeit.

Die Projekte unseres Vereins orientieren sich an den Aufgaben, die uns wichtig sind:

  • Politische und interkulturelle Bildung
  • Unterstützung sozial benachteiligter Menschen
  • Direkthilfe für geflüchtete Menschen
  • Unterstützung zur weiteren Entwicklung Dresdens als weltoffene, partizipative, inklusive und vielfältige Stadt
  • Aktive Einbringung in die Politik Dresdens und Sachsens durch konstruktive Kritik und umsetzbare Lösungsvorschläge
  • Verbesserung der Kommunikationskultur in Dresden
  • Unterstützung anderer Bürgerinitiativen Dresdens und Sachsens bei deren ehrenamtlicher Arbeit