Tacheles von und mit Gregor Gysi

im Gespräch mit Stefan Locke, FAZ und Eric Hattke, Atticus

Am 02.10.2016 konnten wir um 20:00 Uhr im Kulturrathaus Dresden Herrn Dr. Gregor Gysi als ersten Gast bei uns begrüßen. Es wurde ein durch und durch erfolgreicher Auftakt für unsere neue Veranstaltungsreihe – so konnten wir trotz extrem kurzer Vorbereitungszeit mit der ersten Veranstaltung gleich den kompletten Saal im Dresdner Kulturrathaus füllen. Neben den zentralen Themen des Abends „Deutsche Einheit“ und „Migration“ hat der Politiker auch über aktuelle Herausforderungen unserer Gesellschaft gesprochen.

Nur ein Highlight des Abends von vielen anderen war die inhaltliche Auseinandersetzung unseres Gastes mit der AfD. Der ehemalige Fraktionsvorsitzende der Linken riet, die AfD inhaltlich zu stellen. „Sie löst ja kein einziges Problem“, sagte Gysi. „Und dann werden sie nur nach Flüchtlingen gefragt.“ So regte er an, die AfD auf anderen Politikfeldern zu stellen. „Die wollen die Rente kürzen, die wollen Hartz IV kürzen, sie haben vorgeschlagen keine Vermögenssteuer, keine Erbschaftssteuer“, zählt der Bundestagsabgeordnete auf. Auf den AfD-Vorschlag eines gleichen Einkommenssteuersatzes vom Geringverdiener bis hin zum Einkommensmillionär sei nicht einmal die FDP gekommen. „Ich möchte, dass sie danach mal gefragt werden“, so Gysi.

Die Aufzeichnung des gesamten Abends finden Sie hier: https://www.youtube.com