Lesen verbindet - Menschen und ihre Bücher

Die Atticus Literaturabende

Vielleicht haben wir von allen Kindheitstagen diejenigen am intensivsten durchlebt, von denen wir glaubten, wir hätten sie nutzlos vertan: die nämlich, die wir mit der Lektüre eines Lieblingsbuches verbrachten. [Marcel Proust]

 

Mit diesen Worten Marcel Prousts im Kopf kamen wir auf den Gedanken, dass es doch schön sein müsste, von den Lieblingsbüchern der Menschen zu erfahren, die uns auf den Bühnen, in Universitäten, Ämtern oder im gesellschaftlichen Leben dieser Stadt immer wieder begegnen. Frei nach dem Motto: Zeig mir was Du liest und ich sage Dir wer Du bist, werden wir Dresdner bekannte und weniger bekannte Persönlichkeiten bitten, uns aus ihrem Buch vorzulesen. Wir freuen uns auf viele interessante, fröhliche, nachdenkliche und überraschende Momente.

Seien Sie deshalb unser Gast bei den Literaturabenden „Lesen verbindet – Menschen und ihre Bücher“, die in unregelmäßigen Abständen in Dresden stattfinden werden. Vier bekannte Persönlichkeiten werden an diesen Abenden jeweils eines ihrer Lieblingsbücher vorstellen. Bücher, die sie ganz persönlich bewegten oder dessen Inhalt gerade in der jetzigen gesellschaftlichen Situation interessante Denkanstöße liefern können.

Wir sind der Überzeugung, dass es möglich ist, Menschen in Dresden durch die Begeisterung für Literatur zusammenzubringen und zum gegenseitigen Austausch anzuregen.

Auf die einzelnen Veranstaltungen werden wir auf dieser Seite, auf unserer Facebook Seite sowie in der Presse aufmerksam machen. Karten können dann jeweils hier reserviert werden.