Tacheles zu Schulen in Sachsen

Montag, 1. April 2019 – 19 Uhr – Deutsches Hygiene Museum Dresden

Kaum ein Thema wird so heiß und oft diskutiert wie die Schulen in Sachsen. Sind genug Lehrer vorhanden? Fallen Stunden aus? Wie fit ist das sächsische Schulsystem? Grund genug für uns, sich mit diesem wichtigen Thema einmal tiefer zu beschäftigen.

TACHELES stellt die Frage nach der „Schule von morgen“ in Sachsen. Von den jetzigen Herausforderungen und Gegebenheiten ausgehend werden wir die großen Fragen nach der Zukunft und möglichen Veränderungen des sächsischen Bildungswesens stellen:

Nach welchem Ideal soll sich die Schule der Zukunft ausrichten? Ist sie Ausbildungsstätte für die Wirtschaft oder Lern- und Lehrort des humanistischen Bildungsideals? Wie viel Politik soll künftig in den sächsischen Schulen gelehrt werden? Wie wird in Zukunft gewährleistet, dass alle Kinder, gleich welcher (sozialen) Herkunft die gleichen Chancen haben?

Ist die Spaltung des Schulsystems in private und öffentliche Schulen die richtige Antwort für die gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit? Welche Menschen sollen die zukünftigen Generationen unterrichten? Wie sollen diese Lehrer ausgebildet werden? Welche Eigenschaften brauchen sie, um auf die Zukunft vorbereitet zu sein und vorbereiten zu können?

Diesen und weiteren spannenden Fragen stellen sich unsere Podiumsgäste am 01. April um 19 Uhr. Der Eintritt ist natürlich kostenfrei. Bis zum 30. März können uns an tacheles@atticus-dresden.deFragen für die Diskussion gesendet werden, welche wir in die Moderation einfließen lassen.

 

Podiumsgäste:

  • Christian Piwarz, Sächsischer Staatsminister für Kultus
  • Noah Wehn, Landessvorsitzender des LandesSchülerRates
  • Cornelia Falken, Bildungspolitische Sprecherin der Fraktion „Die LINKE“ im Sächsischen Landtag
  • Gregor Brysch, Teach First Deutschland Fellow, 102. Grundschule „Johanna“
  • Dr. Kai Maaz, Direktor der Abteilung „Struktur und Steuerung des Bildungswesens“ des Leibniz-Instituts für Bildungsforschung und -information

 

In Kooperation mit Teach First Deutschland

Mit freundlicher Unterstützung von:

Deutsches Hygiene Museum Dresden

Dresden Fernsehen