Tacheles zur Demokratie

Freitag, 23. August 2019 ab 14:30 Uhr in der Gläsernen Manufaktur Dresden

Immer öfter wird vor den Gefahren für unsere noch junge Demokratie gewarnt. Was vor ein paar Jahren noch als unbegründete Panikmache galt, ist in Anbetracht eines erstarkenden Populismus in Europa und der Welt eine realer werdende Gefahr.

Doch was heißt überhaupt Demokratie? Was macht sie aus und was sind ihre größten Herausforderungen? Sind Demokratien zu langsam und deshalb unfähig, nachhaltige und belastbare Zukunftsperspektiven zu entwickeln? Wie steht es derzeit um die Demokratie in Sachsen? Was sind Erfolge, die gefeiert werden sollten und welche Fehler wurden gemacht? Was wird gegen den stärker werdenen Populismus und Extremismus getan? Welche Erwartungen gibt es aus Sachsen an die Bundespolitik? Welchen Beitrag können die Menschen in Sachsen zu einer gelingenden Demokratie leisten? Wer ist in der Pflicht zu handeln? Brauchen wir mehr Beteiligung und Formen direkter Demokratie? Und hat die Demokratie überhaupt noch eine Zukunft?

 

Diese und weitere spannende Fragen diskutieren wir eine Woche vor den Landtagswahlen in Sachsen mit:

Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Thorsten Schäfer-Gümbel, komm. Bundesvorsitzender der SPD

Thomas de Maizière, Bundesminister des Innern a.D. von der CDU

Bis zum Dienstag, den 20. August, können Sie uns ihre Fragen und Anregungen an tacheles@atticus-dresden.desenden. Diese werden in die Moderation mit einfließen.

Um einem möglichst großen Publikum die Veranstaltung zugänglich zu machen, wird die gesamte Diskussion in Gebärdensprache übersetzt. Der Eintritt ist kostenfrei.

Wir freuen uns auf ihren Besuch am Freitag, 23. August 2019 um 14:30 Uhr in der Gläsernen Manufaktur Dresden (Lennéstraße 1).

Da keine Parkmöglichkeiten direkt an der Gläsernen Manufaktur vorhanden sind, empfehlen wir den Öffentlichen Personennahverkehr zu nutzen – Haltepunkt Straßburger Platz.

Die Veranstaltung wird unterstützt durch Volkswagen Sachsen GmbH – Die Gläserne Manufaktur Dresden und DRESDEN FERNSEHEN.

Die Veranstaltung ist kostenfrei – Spenden sind herzlich willkommen.