Zur sächsischen Polizei

Die Polizei, dein Freund und Helfer – gilt diese Aussage noch, und gilt sie für alle und überall? Gibt es in Sachsen nicht nur ein quantitatives Problem, sondern auch ein qualitatives, wie Sachsens stellvertretender Ministerpräsident Martin Dulig im letzten Jahr fragte? Haben Teile der Polizei gar ein Problem mit unserer demokratischen Grundordnung? Verlangen wir von der Polizei mehr, als sie leisten kann, oder weniger, als sie leisten muss? Macht man die Polizei zum Sündenbock für Versäumnisse der Politik? Welche Verantwortung haben die Beamten selbst, und werden sie ihr gerecht? Wie gehen die Medien und die Öffentlichkeit mit der Polizei um? Bekommt Sie genug Unterstützung von der Politik, von der Bevölkerung und was bedeutet es eigentlich für das eigene Leben, wenn man bei der Polizei arbeitet?

Einfach ist diese Thematik auf keinen Fall und einfach wollen wir es uns auch nicht machen. Daher werden wir mit Personen mit unterschiedlichen Perspektiven auf die Polizei über deren Verantwortung und Zukunft diskutieren. Natürlich kommen auch diejenigen zu Wort, über die so viel geredet wird.

Unsere Gäste zu „TACHELES zur sächsischen Polizei“ sind:

Horst Kretzschmar, Polizeipräsident Dresden
Martin Dulig, stellvertretender Ministerpräsident Sachsen
Torsten Schultze, Polizeipräsident Görlitz
Rico Gebhardt, Oppositionsführer Sächsischer Landtag
Dr. Dieter Müller, Prof. Polizeihochschule Sachsen