Tolerade

Die Straße gehört der Toleranz, der Musik, dem Leben, der Vielfalt. Dresden kann bunt und fröhlich sein.

DSC03294

Bei der alljährlichen Tanzparade durch die Stadt wird für ein besseres Zusammenleben der Menschen demonstriert. Mit musikalischen Beiträgen von mehreren bunten Paradewagen verwandelten verschiedene Akteure aus der Dresdner Clubszene, Initiativen und Vereinen sowie Musikschaffende die Straßen und Plätze Dresdens zu einer riesigen Tanzfläche. Das Ziel ist es, eine Atmosphäre im Dresdner Stadtalltag und Club-Leben zu schaffen, in der sich alle Menschen unabhängig von Hautfarbe, geschlechtlicher Identität, sexueller Orientierung, religiöser Überzeugung, Geldbeutel oder Lebenskonzept ausleben und wohlfühlen können.

Wir als Atticus e.V. durften die Tolerade bereits in den letzten drei Jahren (2017-19) unterstützen. Die Girlanden und Plakate an unserem Wagen wurden von geflüchteten Menschen für die Tolerade 2017 gestaltet. Sie sollten zentrale Botschaften wie Liebe, Respekt, Toleranz und Frieden ausdrücken. Auf der Ladefläche spielte ein Musiker mit vielen unterschiedlichen Instrumenten zu elektronischer Musik. In der bunten Demonstrationen gab es alljährlich überall nur fröhliche Gesichter – von den rund 4.500 Teilnehmenden bis hin zu den Polizisten und Passanten. Es hat uns immer sehr viel Freude gemacht und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!