Zuckerfest

Zuckerfest_Header

In enger Zusammenarbeit mit dem DRK, der Dresdner Tafel und anderen Institutionen bzw. Initiativen versuchen wir so oft es uns möglich ist mit spontanen Aktionen Menschen, die Hilfe benötigen zu unterstützen.

Für Kinder ist eine Flucht besonders schwer, sowohl körperlich als auch psychisch. Diese Erinnerungen können wir den Kindern nicht nehmen, aber wir versuchen zumindest einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass sie hin und wieder unbeschwerte Momente haben.

Das Zuckerfest ist ein muslimisches Fest und wird am Ende des Fastenmonats Ramadan gefeiert. Das Zuckerfest dauert meistens drei Tage an. Am ersten Morgen des Zuckerfests besucht die gesamte Familie die Moschee, um dort das gemeinsame und besondere Gebet dieses Festtages zu zelebrieren. Der restliche Tag wird genutzt, um die Verwandtschaft zu besuchen. Dabei werden süße Gerichte gereicht und eine Menge Süßigkeiten verteilt und gegessen. In den verschiedenen Kulturen gibt es kleine Unterschiede, wie das Fest begangen wird. Was vor allem zählt und gleich bleibt, ist der Wert der Gemeinschaft.